Förderkreis

Förderkreis der Kultur- und Kinderkirche

Der Förderkreis der Kultur- und Kinderkirche Eichstädt hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Eichstädter Dorfkirche am Leben zu erhalten und mit neuem Leben zu füllen. Viel ehrenamtliches Engagement hat dazu geführt, daß die Kirche jetzt vielleicht stärker zu einem Zentrum der Kultur in der Region geworden ist, als sie das vorher war.

Seit 2006 steht die Kultur- und Kinderkirche Eichstädt unter der Schirmherrschaft von Kara Huber, die sich als Grundschulpädagogin und als Ehefrau des ehemaligen Landesbischofs und EKD-Ratsvorsitzenden Wolfgang Huber für die kulturelle Arbeit in Brandenburg engagiert. Neben der Organisation der regelmäßen Angebote für Kinder und Erwachsene koordiniert der Förderkreis die Nutzung des Kirchenraumes für alle Arten von Veranstaltungen, die sich mit dem Gedanken einer Kultur- und Kinderkirche in Einklang bringen lassen. Konzerte wie die der Reihe Eichstädter Ohrenweide haben hier ebenso ihren Platz wie Vorträge und Lesungen.

Haben Sie eine Idee für eine Veranstaltung in der Kultur- und Kinderkirche? Suchen Sie einen Raum, der Sie einlädt? Sprechen Sie mit uns!